Ausbildung

Im Alter von nur drei Jahren kann Ihr Kind bei uns anfangen diese Faszination für Töne und Klänge weiter auszuleben und zu erweitern.

Informieren Sie sich gerne über unser vielfältiges Angebot für Kinder, Jugendliche und natürlich Junggebliebene.

Ausbildungskonzept

Der Grundstein unseres Ausbildungskonzeptes bildet die musikalische Früherziehung. Wenn Ihr Kind musikbegeistert ist, knüpft es in der Rasselbande den ersten Kontakt zu Rhythmen und Instrumenten. Im Vordergrund der musikalischen Früherziehung steht das spielerische Heranführen an die Musik. Einmal wöchentlich trifft sich die Rasselbande und Ihr Kind lernt dort u.a. Rhythmen zu klatschen, mit Orff-Instrumenten zu spielen und zur Musik zu tanzen.

Musikalische Themen werden kindgerecht aufbereitet und Ihrem Kind durch abwechslungsreiche Spiele näher gebracht. Thematisch eingebracht werden auch die vielfältigen Traditionen unsere Hansestadt. So findet jedes Jahr ein  eigenes Schützenfest statt und an Karneval kommen die Kinder verkleidet zur Rasselbande.

Je nach Entwicklungsstand des Kindes, ist das Erlernen eines Instrumentes im Einzelunterricht jetzt schon möglich. Erfahrungsgemäß liegt das ideale Alter für die musikalische Früherziehung zwischen 3 bis 6 Jahren.

Im Einzelunterricht wird intensiv geprobt und Ihr Kind lernt die ersten Töne und Rhythmen auf dem Instrument zu spielen. Geschulte Lehrkräfte unterrichten Ihr Kind in vereinseigenen Räumen. Die Dauer des Unterrichts richtet sich nach dem Alter des Kindes und umfasst ca. 30-45min.  Wenn die instrumentalen und musikalischen Grundlagen geschaffen sind, kann Ihr Kind am Kinderorchester KIOMA teilnehmen.

Im KIOMA erlernt Ihr Kinder das erste Zusammenspielen mit anderen Kindern und Instrumentengruppen. Sie lernen beim gemeinsamen Proben andere Instrumente kennen und auf einander zu hören. Außerdem fördert das Musizieren mit Gleichaltrigen die Spielfreude und motiviert. Um die Motivation weiter zu steigern, kann nun der Übergang ins Jugendorchester JOMA stattfinden.

Im JOMA wird das Zusammenspielen mit anderen Kindern und Jugendlichen weiter gefördert. Die Stücke werden anspruchsvoller, um auf das große Orchester hinzuarbeiten.

Wenn Ihr Kind nun alle Grundkenntnisse erlernt hat, nimmt es an einem musikalischen Lehrgang D1 teil, welcher Voraussetzung für das Große Orchester sein sollte.

Um alle Gruppen miteinander zu verbinden, bieten wir jedes Jahr Veranstaltungen an, bei denen sich die Kinder und Jugendlichen (besser) kennenlernen. Dazu zählen Wanderungen, Plätzchen backen, Halloween-Partys, Pizza essen,…

Bei weitern Fragen zur Ausbildung können Sie sich gerne an unsere Ausbildungsbeauftragte Lisa Steinberg wenden.